LBS-Cup Triathlonliga Wettkämpfe 2014

12.07.2014 Ergebnisse Schluchsee

+++Aufstieg in die 2. Liga+++

 

7. Platz TG Schömberg in 04:58:21

 

Wolfgang Angst         20:36 2:05 43:31 0:48 26:37   1:33:38

Robert Mattes            19:38 2:28 46:28 0:55 29:34   1:39:05

Jochen Baer               23:19 2:53 48:17 1:08 29:59   1:45:37

Domenico Viceconte   23:02  2:43 49:36  0:55 38:08  1:54:26 (Streichresultat)
 
Die Triathleten der TG Schömberg starten die nächste Saison in der 2. BaWü-Triathlon-Liga. Durch die beste Platzierung der Saison im letzten Wettkampf können die Männer um Wolfgang Angst den 9 Platz im Gesamtergebnis sichern. 
 
Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!
 

 

 

29.06.2014 Ergebnisse Welzheim

12. Platz TG Schömberg in 03:40:28 

 

Wolfgang Angst         10:02   1:02 33:01 0:47 19:52  1:04:45

Jochen Baer              11:35  1:39 39:13  1:40 22:12  1:16:21

Robert Mattes             9:52   1:16 37:49  0:51 29:30  1:19:21

Domenico Viceconte   11:46  1:31 40:43  1:04 29:38  1:24:44
 

 

 

29.06.2014 Ergebnisse Erbach

11. Platz TG Schömberg in 07:07:04 

 

Wolfgang Angst          22:10 2:37 1:09:18 1:30 38:26         2:14:03

Jürgen Haug               24:03 3:02 1:14:39 2:14 39:55        2:23:56

Domenico Viceconte    26:48 3:58 1:15:56 1:47 40:41          2:29:12

Jochen Baer                25:56 3:37 1:14:12 2:08 43:40         2:29:36

 
 

Der nächste Wettkampf findet in Welzheim  statt und wir über die Kurzdistanz ausgetragen.

 

 

29.05.2014 Ergebnisse Waiblingen

9. Platz TG Schömberg in 3:13:04 

 

Wolfgang Angst         7:46 1:41 31:02 1:08 18:36 1:00:14
Robert Mattes            7:07 1:59 32:50 1:22 20:16 1:03:37
Domenico Viceconte   8:53 2:08 35:57 1:28 20:45 1:09:12

Jochen Baer               9:30 2:37 36:19 1:33 21:20 1:11:21

 

Durch tolle Einzelleistungen von Wolfgang Angst und Robert Mattes konnten die Triathleten der TG Schömberg einen starken 9 Platz einfahren. Dadurch konnte man das Ziel "2 Liga" einen Schritt näher kommen. Verletztungsbedingt mussten Björn Sauter und Jürgen Haug pausieren, sonst wäre sicherlich mehr drin gewesen.

 

Der nächste Wettkampf findet in Erbach statt und wir über die Olymische Distanz ausgetragen.

 

 

04.05.2014 Ergebnisse Rheinfelden

12. Platz TG Schömberg in 1:14:54 

 

Domenico Viceconte  12:11 3:01 37:30 1:20 20:44   1:14:47

Björn Sauter             12:09 3:03 37:26 1:23 20:51   1:14:53
Wolfgang Angst         12:08 3:00 37:27 1:26 20:50   1:14:54

 

Im ersten Wettkampf der Ligasaison, startet die TG Schömberg mit einem erfreulichen 12 Platz in Rheinfelden. In der 3. Liga steigen dieses Jahr 10 von 31 Mannschaften in die 2. Liga auf.
In Waiblingen wird unser Team versuchen diesem Ziel ein Stückchen näher zu kommen.

14.07.2012

5.Wettkampf LBS-Cup Triathlonliga, Schluchsee

Am vergangenen Wochenendende fand am Schluchsee das Finale der Baden-Württembergischen Triathlonliga statt. Neben der Entscheidung über den Baden-Württembergischen Mannschaftsmeister und dem damit einhergehende Aufstieg in die 2.Bundesliga, wurde auch der Baden-Württembergische Landesmeister in der Einzelkonkurrenz gesucht. Als Favorit galt da in erster Linie natürlich der ehemalige Weltmeister auf der Kurzdistanz, Daniel Unger aus Mengen. Bei anspruchsvollen Wetterverhältnissen hatten die Athleten 1500m Schwimmen, 38km Radfahren und 10km Laufen zu bewältigen. Hochmotiviert war vor allem die erste Mannschaft der TG Schömberg für die es um den Klassenerhalt ging, zumal es kurz vor dem Start klar war das der direkte Konkurrent um den Klassenerhalt nicht antreten konnte. Somit würde ein 9.Platz für den verbleib in der 1.Liga ausreichen.

Bei starkem Wellengang und kühlen 16,5° Wassertemperatur stürzten sich also die knapp 70 Athleten der ersten Liga in den aufgewühlten Schluchsee, unter ihnen auch die Schömberger Thomas Bosch, Robert Mattes, Julian Kolatschek, Andreas Leidig und Ossama Alkhalil. Die ersten drei kamen dann auch mit einer guten Schwimmzeit um die 22:30 min aus dem Wasser und gingen nach schnellem Wechsel auf die Zeitfahrräder. Bosch und Kolatschek konnten schnell viele Plätze gut machen und sich mit Radzeiten unter der 1.Stunden-Marke weit vorkämpfen. Robert Mattes und Andreas Leidig hielten mit Radzeiten um 1:03 h den Klassenerhalt fest im Blick . Beim abschließenden Laufen konnte Thomas Bosch seine Laufstärke dann voll ausspielen und lief kurz hinter Kolatschek, der seine gute Ausgangsposition nach dem Radfahren beim Laufen verteidigen konnte, ebenfalls mit einer Zeit knapp unter 2:00 h ins Ziel. Robert Mattes und Andreas Leidig die kurz hintereinander auf die Laufstrecke gingen gaben alles um den Klassenerhalt noch zu sichern und konnten letztendlich mit den Plätzen 50. und 52. aber nicht verhindern das der Klassenerhalt um gerade mal 8 Sekunden verfehlt wurde.

Mit einem 10. Platz in der Mannschaftswertung konnte das Team mit seiner Tagesleistung dennoch sehr zufrieden sein. Mit der Qualität dieses Teams sollte es im nächsten Jahr kein Problem sein wieder Erstklassig zu werden.

In der dritten Liga konnten Jürgen Haug mit einem sehr guten 40. Platz, Marcel Bachmann mit einem 57. Platz sowie Fabian Lehmann mit dem 63. Platz überzeugen und den 16. Platz in der Teamwertung der 3.Baden-Württembergischen Liga belegen.

11.06.2012

24. Stauseetriathlon Schömberg 17. Juni 2012

Bei der 24. Auflage des Schömberger Stausee-Triathlons gehen am 17. Juni in der LBS Triathlon-Liga insgesamt 95 Mannschaften an den Start. Zugesagt hat außerdem der Weltmeister von 2007, Daniel Unger.

Keine Woche mehr, dann ist es erneut soweit und die Triathleten stürzen sich in die Fluten des Schömberger Stausees. Gestern war Meldeschluss für Einzelstarter und Staffeln – und die Veranstalter können mehr als zufrieden sein: Rund 600 Starter werden sich auch in diesem Jahr der Herausforderung des Wettkampfes stellen.

Um den Gesamtsieg mitmischen wird sicherlich auch Sebastian Kienle vom Tri-Team Heuchelberg, der sich in Schömberg wohlfühlt und den Stauseetriathlon schon einmal gewonnen hat. Mitzubeachten sei laut Organisatoren außerdem noch dessen Teamkollege Knut-Kristian Baadshaug. Bei den Frauen erwartet der Veranstalter Julia Wagner von der AST Süßen vorne.

Der mittlerweile 24. Stausee-Triathlon führt die Athleten über die verlängerte Kurzdistanz. Das bedeutet,1000 Meter Schwimmen im Stausee, 30 Kilometer Rad fahren und 7,5 Kilometer Laufen.

Start der ersten Gruppe ist um 8.45 Uhr. Die Organisatoren der TG Schömberg stellen sich wieder der Herausforderung, einen Wettbewerb der Superlative auf die Beine zu stellen. Aufgrund einer Baustelle in Deilingen entfällt auf der Radstrecke der Anstieg von 120 Höhenmeter von Schörzingen zum Hohenberg. Die Athleten auf dem Rad können sich daher dieses Jahr auf eine entschärfte Rundstrecke einstellen. Richtung Wellendingen ist eine Wendepunktstrecke mit leichtem Profil vorgesehen, in der ersten Runde sind hier 183 Höhenmeter zu bewältigen, in Runde zwei sind es immerhin noch 163 Höhenmeter. Durch das leichte Anforderungsprofil sehen die Organisatoren gerade für Jedermänner, Staffeln und Einsteiger die Möglichkeit, auch einmal im und rund um den Stausee Erfahrungen in Sachen Triathlon zu sammeln. Im kommenden Jahr wird es dann wieder deutlich schwerer, da dann der Hohenberg wieder im Rahmen der Radstrecke auf dem Programm steht.

Der Auftakt des Schömberger Triathlons findet wie gewohnt im Stausee statt, wo die 1000 Meter lange Strecke zurückzulegen ist. Der folgende Radsplitt geht aus der Wechselzone auf dem Staudamm Richtung Wellendingen bis zum Wendepunkt bei Kilometer 7,6 (Parkplatz) und zurück nach Schömberg. Dort geht es über die Suppenlochgasse und die Kirchgasse in die zweite Runde, ehe es wieder zum Stausee und damit zur letzten Übung, dem 7,5 Kilometer langen Lauf geht.

Die Triathleten müssen insgesamt zwei Runden um den See und über den Marktplatz laufen, wo sich auch in diesem Jahr das Ziel befindet. Neben der LBS Triathlon-Liga werden auch zahlreiche Einzelstarter und Staffeln erwartet. Als erste werden die Senioren, Einzelstarter und Staffeln sich um 8.45 Uhr in die Fluten stürzen. Die Dritte Liga startet um 9.25 Uhr, um 10.10 Uhr die Zweite Liga und um 10.50 Uhr geht die Elite der deutschen Liga auf Zeitenjagd. Die Frauenliga geht dann danach um 11 Uhr auf die Strecke, auf der übrigens Windschatten gefahren werden darf.

Allerdings gibt es eine einzige Ausnahmeregelung: Teilnehmerinnen der Frauenliga dürfen sich nicht bei den Männern in den Windschatten heften. Sollte das Wetter dieses Jahr mitspielen, können die Zuschauer spannenden Triathlon-Sport erleben.

Die Siegerehrung in den einzelnen Ligen findet eine Stunde nach Wettkampfende auf dem Marktplatz statt.

20.05.2012

2.Wettkampf der LBS-Cup-Triathlonliag in Forst

Die Triathleten der TG Schömberg kommen noch nicht so recht in Tritt. Auch beim zweiten Ligawettkampf blieb den beiden ersatzgeschwächten Mannschaften am Ende nur Schadensbegrenzung.

In Forst beim zweiten Wettkampf des Jahres ging es am Wochenende in der LBS Cup Triathlonliga für die Starter der fünf Ligen im Mannschaftswettkampf um wichtige Punkte. Über die Distanzen 1000 Meter Schwimmen, 22 Kilometer Radfahren und 7,5 Kilometer Laufen galt es für die TG Schömberg, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der richtigen Taktik das bestmögliche Ergebnis herauszuholen und den Saisonauftakt in Waiblingen vergessen zu machen. Eine Woche zuvor hatte das Erstligateam nur Platz 13 von 14 belegt, lediglich die zweite Mannschaft in der dritten Liga konnte mit Rang 13 von 35 Teilnehmern zufrieden sein.

Doch weder die gewollte Mannschaftsaufstellung noch die zurechtgelegte Taktik konnte diesmal bei den Schömbergern umgesetzt werden, da mit dem kurzfristigen, verletzungsbedingten Ausfall von Julian Kolatschek einer der stärksten Athleten des Feldes ausfiel. Mit Ossama Alkalihl als Ersatzmann rückte der stärkste Athlet der zweiten TG-Mannschaft in Waiblingen nach. Durch das Fehlen von Jürgen Haug, der beim Ironman 70.3 in St. Pölten am Start war, musste die zweite Mannschaft auf zwei ihrer Stärksten verzichten.

Als vorletzte Mannschaft der ersten Liga mussten die Schlichemstädter beim Schwimmen dann schauen, Alkalihl in seiner schwächsten Disziplin so gut wie möglich durch den Forster Stutensee zu leiten, um beim anschließenden Mannschaftszeitfahren keinen allzu großen Abstand zu den anderen Teams zu haben. Trotz aller Bemühungen gelang das nur bedingt, so dass die erste Schömberger Mannschaft erst nach einer Schwimmzeit von knapp 18 Minuten auf das Rad wechseln konnte. Bei der Leistungsdichte in der ersten Liga war das eine nur schwer aufzuholende Hypothek.

Auf dem Rad versuchten sie dann die verlorene Zeit wieder gutzumachen, wobei sich das Fehlen von Kolatschek aber stark bemerkbar machte. Da nur vier der fünf Starter einer Mannschaft in das Ziel kommen müssen, versuchte Marcel Bachmann als schwächster Läufer zusammen mit Thomas Bosch und Andreas Leidig durch etwas mehr Führungsarbeit das Tempo hochzuhalten und Alkalihl Windschatten zu bieten – was aber nicht lange gutging. Dennoch erreichte die TG in einer Zeit von knapp unter 31 Minuten eine recht gute Radzeit und verlor nur wenig Zeit auf die direkte Konkurrenz.

Beim Laufsplit gaben dann die verbliebenen vier Athleten Bosch, Leidig, Mattes und Alkalihl ihr Bestes, um den Abstand zu verkleinern – vergebens. Schömberg belegte in 1:19,57 Stunden einen für alle Beteiligten unbefriedigenden 14. Gesamtrang. Das Team ist nun hochmotiviert, beim nächsten Ligawettkampf am 17. Juni im heimischen Schömberg alles besser zu machen.

Die durch die Ausfälle ebenfalls ersatzgeschwächte zweite Mannschaft konnte sich in der dritten Liga besser behaupten und belegte mit einer starken Mannschaftsleistung in der Besetzung Moritz Blessing, Jochen Bär, Andreas Blank und Martina Schuler einen zufriedenstellenden 28. Gesamtrang.

13.05.2012

1.Wettkampf der LBS-Cup-Triathlonliag in Waiblingen

In Waiblingen fand dieses Jahr der Saisonauftakt der LBS Cup Triathlonliga für die ca. 400 Starter der verschiedenen Ligen statt. Über die Sprint-Distanz von 500 m Schwimmen, 20.0 km Radfahren und 5.8 km Laufen galt es bei strahlendem Sonnenschein die ersten Duftmarken für die Konkurrenz zu setzten.

Die Triathleten der TG Schömberg kamen dabei mit ihrer ersten Mannschaft in der 1. Liga auf einen nicht ganz zufriedenstellenden 13. Gesamtrang von 14 gestarteten Teams. Ebenso sicherte die zweite Mannschaft in der dritten Liga den 13. Gesamtrang, bei einem Starterfeld von 35 Teams.

Während sich beim Jagdstart im Waiblinger Freibad noch keiner der Athleten wirklich entscheidend absetzten konnte zeigte sich auf der welligen Radrunde, die dreimal zu durchfahren war, ziemlich schnell wer dieses Jahr vorne mitmischen kann. Julian Kolatschek wusste sich dabei gut in‘s Szene zu setzten und legte mit einer Zeit von 30:09 min die 5. Beste Radzeit aller Starter auf den Asphalt. Beim abschließenden Lauf liess er dann nicht mehr anbrennen und sicherte sich mit einer soliden Laufleistung den 13.Gesamtrang in der Einzelwertung.

Thomas Bosch, mit Platz 32 zweit bester Starter der Schömberger in der Einzelwertung, zeigte in Waiblingen einmal mehr seine Läuferischen Qualitäten und konnte dadurch beim abschließenden 5.8 km Lauf mit einer Zeit von 17:57 min die elft beste Laufzeit des Tages für sich verbuchen. Andreas Leidig, Robert Mattes und Moritz Blessing komplettierten mit soliden Leistungen das abschneiden der Schömberger Triathleten in der ersten Liga beim Auftakt in Waiblingen.

Die zweite Mannschaft konnte sich in der dritten Liga ebenfalls gut behaupten. Sie überquerten mit der Aufstellung Ossamma Alkalihl, Jürgen Haug, Marcel Bachmann und Jochen Bär auf dem 13.Gesamtrang die Zielinie.

Somit können alle Schömberger Triathleten voller Selbstvertrauen in den nächsten schweren Ligawettkampf, am kommenden Sonntag in Forst gehen und die gezeigten Leistungen noch verbessern.

 

13. Rang für die TG Schömberg I in der Mannschaftswertung der 1. LBS-Triathlonliga:
Julian Kolatschek in 0:57,38 Stunden, 13. Platz, Liga 1, Einzelwertung
Thomas Bosch in 0:59,00 Stunden, 32. Platz, Liga 1, Einzelwertung
Andreas Leidig in 1:02,54 Stunden, 61. Platz, Liga 1, Einzelwertung
Robert Mattes in 1:02,55 Stunden, 62. Platz, Liga 1, Einzelwertung

Moritz Blessing in 1:05,15 Stunden, 67. Platz, Liga 1, Einzelwertung

 

13. Rang für die TG Schömberg II in der Mannschaftwertung der 3. LBS-Triathlonliga:

Ossamma Alkalihl in 1:02,43 Stunden, 14. Platz, Liga 3, Einzelwertung

Jürgen Haug in 1:06,03 Stunden, 56. Platz, Liga 3, Einzelwertung
Marcel Bachmann in 1:06,04 Stunden, 57. Platz, Liga 3, Einzelwertung
Jochen Bär in 1:11,39 Stunden, 116. Platz, Liga 3, Einzelwertung

Unsere Sponsoren: